Studiengebühren Update

Liebe Kommiliton*innen,

eure Fachschaft möchte euch kurz vor Weihnachten noch auf den neuesten Stand bezüglich der geplanten Einführung der Studiengebühren bringe:
Mittlerweile ist für den Gesetzesentwurf die Anhörungsfreigabe erteilt worden, sodass dieses auf dem Beteiligungsportal des Landes eingesehen und bei Wunsch noch bis zum 13. Januar kommentiert werden kann. Die Seite findet ihr unter folgendem Link:
https://beteiligungsportal.baden-wuerttemberg.de/de/kommentieren/lp-16/studiengebuehren-fuer-internationale-studierende-und-das-zweitstudium/
In Heidelberg hat sich daneben ein Aktionsbündnis „Freie Bildung“ gebildet, das sich gegen die Pläne wendet und für diesen Mittwoch, den 21.12., eine Demonstration organisiert hat. Genauere Informationen dazu findet ihr auf:
https://www.facebook.com/events/339693643067590/
Wer sich aktiv bei der Mitgestaltung des Protestes beteiligen möchte, sei auf die wöchentlichen Treffen jeden Donnerstag um 20 Uhr in der Sandgasse 7 hingewiesen. Diese werden auch im neuen Jahr fortgesetzt.
Wen wir nicht mehr auf dem Demo sehen: Gesegnete Weihnachten euch! 😉

Advertisements

Die QSM erhalten!

Die grün-rote Landesregierung plant, die Qualitätsicherungsmittel (QSM) in die Grundfinanzierung der Hochschulen zu überführen und dann zu behaupten, viel Geld in die Bildung zu investieren.
In Wirklichkeit wird damit die lehrgebundene, dezentrale Vergabe der QSM an den Fakultäten mit starker studentischer Mitbestimmung abgeschafft und das Geld kann für Heizkosten oder Prestigeobjekte ausgegeben werden.

Gerade kleinere Fakultäten wie unsere werden davon sehr schwer getroffen werden. Wir haben mal eine Übersicht gemacht, was dieses Semester alles wegfallen würde.
Manche Institute müssten evtl. geschlossen werden.

Im Bündnis „IchBrauchDieQSM“ organisieren wir Studierenden uns gegen diesen Gesetzesentwurf, der wahrscheinlich Anfang 2015 beschlossen werden soll. Auch einige Leute aus der Fachschaft Theologie sind dabei.

Bitte unterschreibt die Petition an den baden-württembergischen Landtag, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid, erzählt euren KommilitonInnen, Bekannten und Familien davon und beteiligt euch an unseren Aktionen!

Herzliche Einladung auch zum wöchentlichen Planungstreffen des Bündnisses Donnerstag 19 Uhr im StuRa-Büro, Albert-Überle-Straße 3-5!